WordPress Online Kurs für Macher und Anwender – vom Anfänger zum Profi

Wordpress für Anfänger und Einsteiger - mit einer interaktiven Lernmöglichkeit wird der Einstieg in das beliebteste CMS der Welt leicht gemacht.
Online Kurs für Web Design und Social Media

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Du willst WordPress für deine Website nutzen, bist aber noch Einsteiger? Deine neue Webseite möchtest du am liebsten in Eigenregie umsetzen? Dann ist mein heutiger Beitrag genau richtig für dich! Ich stelle dir den WordPress Praxiskurs von Pascal Bajorat vor. Dieser 7,5-stündige interaktive Kurs ist perfekt für dich um direkt durchzustarten.

Über Trusted-Blogs bekam ich die Einladung, mich für den Kurs: WordPress für Macher und Anwender – vom Anfänger zum Profi zu bewerben. Da ich in der Vergangenheit einige Probleme mit meinem Blog hatte, interessierte mich das Thema sehr. Mit der Zusage, bei dem Projekt dabei sein zu dürfen, bekam ich die Chance, mein Wissen über WordPress aufzufrischen.

Pascal Bajorat ist Inhaber einer WordPress Agentur in Berlin und bloggt selbst seit 10 Jahren.Vor kurzem hat er seinen Online Kurs bei der E-Learning-Plattform Udemy eingestellt. Als Dozent wollte er gerne in Erfahrung bringen, wie verständlich sein Kurs aufgebaut ist.

Was ist Udemy?

Udemy ist eine internationale E-Learning-Plattform, auf der Kursteilnehmer neue Fähigkeiten erlernen und Dozenten ihr Wissen vermitteln.

Die Kurse sind hier großteils weit günstiger als normal und bei den vielen Aktionen auch oft für 10-20€ pro Kurs zu bekommen. Wirklich klasse!

WordPress Online Kurs vom Anfänger zum Profi

Als erstes möchte ich meinen Gesamteindruck vermitteln. Pascal Bajorat führt mit einer angenehmen Stimme durch die verschiedenen Lektionen. Anhand seiner Schritt-für-Schritt-Anleitungen konnte ich zeitgleich an meinem Blog problemlos einiges umsetzen. Eventuell aufkommende Fragen wurden in dieser Lektion sofort beantwortet. Fast kam es mir so vor, als wäre dieser Kurs nur für mich erstellt worden.

Der Kurs hat eine Gesamtlänge von 7,5 Stunden. Das mag jetzt viel klingen, ist es aber nicht. Jede einzelne Lektion ist so verständlich und übersichtlich aufgebaut, dass die Zeit wie im Fluge vergeht.Zudem ist dieser Kurs in der Sprache aufgebaut, die Anfänger auch verstehen.

All die Jahre zuvor hatte ich durch mangelndes Wissen viele Fehler gemacht. Dieser Kurs hat mir noch einmal genau gezeigt, an welchen Stellschrauben gedreht werden muss,um die notwendigen Voraussetzungen für einen stabilen und sicheren Blog zu schaffen.

An dieser Stelle danke ich Pascal Bajorat von Herzen, dass ich bei dem Projekt mitmachen dufte. Es gab an diesem Kurs absolut nichts, was ich zu kritisieren hätte. Auch an der Ton-und Bildqualität gibt es nichts zu meckern. Ich bin komplett begeistert!

47 Lektionen geballtes Wissen

Bevor ich diesen Kurs absolviert habe, habe ich meine Nase zwar in unzählige Bücher gesteckt, muss aber offen eingestehen, dass ich einige Passagen oft nur flüchtig gelesen habe. Dadurch wurden wichtige Details und Informationen übersehen! Zudem werde ich recht schnell ungeduldig wenn ich auf Anhieb etwas nicht verstehe.

Anhand von interaktiven Möglichkeiten lässt sich wesentlich besser nachvollziehen, was überhaupt gemeint ist. Definitiv werde ich mich künftig nur noch per E-Learning-Kurse weiterbilden.

Einleitung

Zum Start hat sich Dozent Pascal Bajorat vorgestellt und einen Überblick über den Kurs gegeben. Danach folgte eine sehr ausführliche Erklärung, was WordPress ist. Zudem wurden die grundlegenden Informationen über WordPress behandelt.

Vorbereitungen und Installation

In dieser Lektion hat Pascal Bajorat einen vollständigen Bestellablauf eines Webspace mitsamt der Konfiguration gezeigt. Wie sieht die ideale Voraussetzung für WordPress aus? Worauf soll man bei der Wahl seines Webhoster achten? Hier wurden viele hilfreiche sowie wertvolle Tipps zur Auswahl des Anbieter gegeben.

Der Einblick in die WordPress Installation hat mir die Angst vor ftp genommen. Diesem Thema bin ich bislang ganz gekonnt aus dem Weg gegangen. Dennoch sehr spannend zu sehen mit welchen Möglichkeiten dies umzusetzen ist. Zudem habe ich auch Einblicke in die lokale Installation bekommen. Auch ein Thema, was ich in der Vergangenheit ziemlich vernachlässigt habe.

WordPress Backend und die Funktionen

Ich arbeite schon länger mit WordPress. Die einzelnen Menüpunkte wie Seiten und Beiträge sowie Kommentare und Einstellungen sind mir sehr vertraut. Dennoch habe ich viele Details dazu gelernt. Funktionen, von denen ich vorher gar nicht wusste, dass es sie überhaupt gibt.

Der Bezug von WordPress Themes

Pascal Bajorat beschreibt ausführlich was Themes überhaupt sind und stellt einige Bezugsquellen von Themes vor. Zudem zeigt er anhand von Enfold, eines der meistgenutzten Premium-Themes für WordPress, wie die Installation funktioniert.

Immer mehr Themes haben einen Page Builder integriert, mit dem sich per Drag & Drop Seiten und Beiträge zusammen stellen lassen. Hier wurde auch der Visual Composer vorgestellt.

Damit WordPress Anfänger einen Gefühl für einen Page Builder bekommen, stellt Pascal Bajorat den Kursteilnehmern das Theme Leedeo kostenfrei zur Verfügung und erklärt alle wichtigen Funktionen.

wordpress-online-kurs-theme-leedeo

Plugins & Erweiterungen

Pascal Bajorat stellt 8 wichtige Plugins vor, mit denen die Funktionen von WordPress erweitert werden können. Zudem gibt es eine sehr umfangreiche Erklärung zum Thema SEO. Hier habe ich ein praktisches Plugin entdeckt, was für mein Blog in den Einsatz gekommen ist. Welches das ist, wird an dieser Stelle aber nicht verraten. ;-)

wordpress-online-kurs-plugins

Backups und Sicherheit

In diesem Kapitel wird gezeigt, wie man sein Blog  gegen Angriffe von Dritten absichert und wie Sicherungen (Backups) für den Notfall erstellt werden können. Das Thema Backup wurde von mir bislang sehr stiefmütterlich behandelt. Hier konnte ich einiges dazulernen.

wordpress-online-kurs-backups-und-sicherheit

Der Abschluss

Wie schon anfangs erwähnt, kamen mir diese 7,5 Stunden gar nicht so lang vor. Für den Fall der offenen Fragen besteht jederzeit die Möglichkeit, sich mit anderen Kursteilnehmern und dem Dozenten auszutauschen. Nach dem Kurs bekommen Teilnehmer sogar eine Bescheinigung ausgestellt, dass sie erfolgreich den Online-Kurs absolviert haben. Ich finde, dass ist eine tolle Erinnerung an eine lehrreiche Zeit, die viel Mehrwert geboten hat.

wordpress-online-kurs-abschlussbescheingung

Fazit

Anhand von dieser interaktiven Lernmöglichkeit wird der Einstieg in das beliebteste CMS der Welt wirklich leicht gemacht. Man lernt den kompletten Erstellungsprozess kennen, von der Installation bis hin zu Einrichtung der kompletten Webseite. Alle Teilnehmer können untereinander Fragen austauschen und besprechen. Zudem steht der Dozent Pascal Bajorat bei Fragen jederzeit zur Verfügung. Dieser Kurs hat richtig Spaß gemacht!

Nachtrag

Zwischenzeitlich hat Pascal Bajorat diesen Kurs mit weiteren Video- Material ergänzt. Insgesamt sind es nun 64 Lektionen mit 10 Stunden geballtem Praxiswissen! Diese Themen sind hinzugekommen:

Eine komplette Webseite von A bis Z 

Pascal Bajorat behandelt in dieser Lektion die wichtige Themen wie:

  • die Einrichtung der Basis-Elemente
  • Anlegen der Seiten
  • Effekte mit dem Visual Composer & Leedeo

Wolltest du immer schon mal wissen, wie man die Themes und Plugins übersetzen kann? Diese Lektion wird es dir genau erklären. Weiter geht es mit:

  • dem Kontaktformular und Google Maps
  • das richtige Impressum für deine Webseite
  • der Blog deiner Webseite
  • WordPress entrümpeln

Newsletter – E-Mail Marketing für deine Webseite

Im Abschnitt 8 geht es um das Thema E-Mail Marketing. Pascal Bajorat erklärt dir wie du:

  • deinen Newsletter einrichtest
  • die Empfänger verwaltest
  • den Newsletter versenden kannst

Backups und Sicherheit

  • Backups mit BackWPup
  • Backups mit All-in-One WP Migration
  • Updates von WordPress
  • Sicherheit mit iThemes Security- Teil 1
  • Sicherheit mit iThemes Security- Teil 2

Geld verdienen mit der eigenen Webseite & Tipps, Tricks und Bonusmaterial

  • Tipps für Affiliate Webseiten
  • Werbung einbinden
  • WordPress Datei- und Ordnerstruktur
  • sowie Bilder und Texte für deine Webseite

Aus den ursprünglichen 47 Lektionen sind 64 Lektionen geworden. Pascal Bajorat hat dem ganzen Kurs nochmal eine ganze Reihe an wertvollen Wissen hinzugefügt. Nicht nur WordPress-Anfänger sondern auch Fortgeschrittene dürften an diesem Kurs ihre reine Freude haben! Ich kann diesen WordPress-Kurs nur wärmsten weiter empfehlen!

 

*Information

Ich würde mich freuen, wenn du aufgrund meines Beitrages an dem Kurs teil nehmen würdest. Ich nehme an dem Affiliate-Programm teil und erhalte eine Provision vom Verkäufer, falls du dich für den Kurs anmeldest. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten.

 

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp

5 Kommentare

Manuela · 17. Juli 2017 um 06:58

Ich würde diesen Gutschein gerne gewinnen, weil ich durch diesen Artikel grad drauf gekommen bin, dass ich zwar mit WordPress arbeite, aber mir doch wichtige Infos fehlen – über Backup hab ich zB noch nie nachgedacht…
LG Manuela

Nele · 17. Juli 2017 um 12:46

Ich bin eine blutige Anfängerin, die sich gerade für das Fernstudium „Social Media Manager“ (ILS) angemeldet hat. Im Vorfeld habe ich natürlich recherchiert und festgestellt wie wichtig WordPress in diesem Berufsfeld ist. Zudem hege ich schon lange den Wunsch einen Blog zu erstellen und der Onlinekurs würde mich diesem Ziel näher bringen. Ich würde mich total freuen wenn ich den Gutschein gewinne :)

LG Nele

Christel Hübner · 17. Juli 2017 um 20:30

Hallo,
ich würde diesen Gutschein sehr gern gewinnen, da ich mir einen Blog einrichten möchte und sehr gerne dazulerne und es richtig machen möchte?
Liebe Grüße
Chris

Monika Hirschmugl-Fuchs · 18. Juli 2017 um 08:32

Ich würde diesen Gutschein gerne gewinnen, weil ich seit Jahren immer wieder mit WP arbeite und auch manchmal selbst Blogs für Projekte erstelle, aber nicht in der Lage bin WP, mit all seinen Möglichkeiten, wirklich gut zu nützen.

Claudi · 18. Juli 2017 um 10:27

Tolle Vorstellung, scheint eine sehr interessante Sache zu sein, so ein Kurs. Ich würde gerne gewinnen, weil ich aus der WordPress Funktionalität nicht immer so richtig schlau werde.
Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen