Das Pinterest Profil in ein Unternehmensprofil umwandeln

Hier ist eine Schritt für Schritt Anleitung, wie du dein Pinterest Privatprofil in ein Unternehmensprofil umwandeln kannst.
Pinterest für Privat- und Unternehmensprofil

Du möchtest dein Pinterest Privatprofil in ein Unternehmensprofil umwandeln? Ich zeige dir, wie du dies mit wenigen Klicks durchführen kannst.

So wandelst du das Pinterest Profil in ein Unternehmenskonto um

Rufe als erstes dein Privatprofil bei Pinterest auf. Links neben deinem Foto sind 3 Zeichen zu entdecken. Ein Zahnrad, ein Herunterladen-Button und 3 Punkte.  Klicke auf die 3 Punkte. Im oberen Bereich erscheint sofort der Hinweis, dass du jetzt mit deinem Privatprofil in ein Unternehmensprofil wechseln kannst.

pinterest-privatprofil-zum-unternehmenskonto-umwandeln

Im nächsten Schritt öffnet sich ein Pop-Up. Hier trägst du die Daten für dein Unternehmenskonto ein.

Trage den Namen von deinem Unternehmen ein

Im Bereich Unternehmensname trägst du den Namen von deinem Unternehmen ein. Ist ein längerer Brandingname vorhanden, kann dieser problemlos mit einem Punkt getrennt werden.

kostenloses-unternehmensprofil-bei-pinterest

Wähle den geeigneten Unternehmenstyp aus

Für dein Unternehmen stehen folgende Rubriken zur Auswahl.

  • Berufliches
  • Persönlichkeit
  • Medien
  • Marke
  • Einzelhandel
  • Online-Marktplatz
  • Lokales Geschäft
  • Institution oder Einrichtung

pinterest-unternehmensprofil-typ-auswaehlen

Webseite eintragen

Im letzten Schritt trägst du deine Webseite ein.

Damit deine Website verifiziert von Pinterest werden kann, solltest du weitere Schritte einleiten, damit dein Blog oder die Website mit Pinterest in Verbindung gebracht werden kann. das ist kein Hexenwerk und mit wenigen Klicks leicht umsetzbar. Das WordPress Plugin Pinterest Verify: https://wordpress.org/plugins/pinterest-verify/ wird dir dabei hilfreich zur Seite stehen.

Wie man seine WordPress Seite bei Pinterest verifizieren kann,  ist ganz einfach. Lese hierzu auch meinen Beitrag: Wie verifiziert man eine WordPress Seite bei Pinterest? Nach der Verifizierung von Pinterest kann das Plugin wieder gelöscht werden.

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen