Tipps und Tools für das Pinterest Marketing

Tipps und Tools für das Pinterest Marketing
Pinterest-Marketing

Pinterest erobert gerade die Social Media Welt im Sturm ! Mit 70 Millionen Nutzern auf der ganzen Welt ist diese Bilderplattform eine wirklich tolle Gelegenheit für Unternehmen geworden, neue Kunden zu erreichen und sich mit den bestehenden Kunden auszutauschen.

Kennst du bereits meinen Blogbeitrag: 70 Tipps für das Pinterest Marketing?

Hier kommt der zweite Teil:

Nachfolgend stelle ich die besten Tools für die Bildbearbeitung, Browser-Erweiterungen, Analysetools und vieles mehr vor. Die Suche hat also ein Ende. ;-)

Tools für die Bildbearbeitung

Hier stelle ich dir 3 Bildbearbeitungsprogramme vor, die in ihrer Handhabung total unkompliziert sind. Ich habe diese Tools selber regelmäßig im Gebrauch.

Canva

Mein Favorit Nummer 1 ist Canva. Mit diesem Tool lassen sich atemberaubende Bildcollagen und Infografiken erstellen. In dem Beitrag -> Kostenlose Tools für attraktive Bilder und Infografiken <- habe ich schon einmal beschrieben, das man sich mit Canva kreativ ausleben kann.

PicMonkey

Wie oft hast du dir  gewünscht, ein perfektes Bild zu erstellen, das möglichst oft weitergepinnt wird?

PicMonkey ist in seiner Anwendung so unkompliziert, dass sogar diejenigen, die sich mit Fotobearbeitung überhaupt nicht auskennen, Änderungen an ihren Bildern vornehmen können.

Das Tool ermöglicht es dir auch, Collagen mit individuellen Designs zu erstellen. So heben sich die Bilder von der Masse ab.

Pixlr

Pixlr ist ein kostenloses Foto-Bearbeitungs-Tool. Nachdem man die Software runtergeladen hat, können Bilder problemlos bearbeitet werden.

Über 600 Möglichkeiten zur Bildbearbeitung stehen zur Verfügung, damit werden Fotos garantiert ein richtiger Hingucker.

und noch mehr…

Falls dir die drei hier vorgestellten Programme zu wenig oder nicht ansprechend genug sind, in meiner ZEEF Liste habe ich insgesamt 21 Tools zur Bildbearbeitung gesammelt. Reinschauen lohnt sich ;-)

Um Abmahnungen zu vermeiden – bitte beachten:

Pinterest ist ein US Netzwerk und ca. 80 Prozent von den 70 Millionen Nutzern stammen aus den USA. Schätzungsweise wurden bereits weltweit 800 Millionen Pinnwände erstellt und es kommen täglich neue Bilder hinzu.

Bekanntlich ist in dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten fast alles erlaubt und dort geht man mit dem Thema Urheberrecht ziemlich locker um.
In Deutschland sieht die Rechtslage komplett anders aus! Hier ist eine abmahnwütige Gesellschaft sesshaft, die nur darauf wartet, dass jemand einen Fehler macht!

Was passieren kann:

Ein US Pinner pinnt ein Bild von einer Webseite, dessen Lizenzbestimmungen darauf beschränkt ist, nur für den Gebrauch der Webseite genutzt werden zu dürfen. Auf den Pinnwänden des amerikanischen Users finden sich unzählige und sehr ansprechende Bilder, diese werden kräftig weitergepinnt.

Ein deutscher User findet dieses Bild und pinnt dieses Foto an seine Pinnwand – schon ist die Kacke am Dampfen der Ärger vorprogrammiert. Denn: Jeder von uns ist für den Inhalt seiner Pinnwände selber verantwortlich!

Eine Infografik zum Thema Urheberrecht

Urheberrecht__Pinterest

Es ist also rechtlich sehr bedenklich, Bilder von anderen zu pinnen, ohne die Rechte daran zu besitzen. Man weiß nie, von welcher Quelle die User diese Bilder her haben, bzw. ob diese Personen selbst auch die Rechteinhaber der Bilder sind.

Ein heikles Thema, worüber sich leider viele Pinterest Nutzer keinerlei Gedanken machen und so in eine Schadenersatz-Falle laufen können.

Browser Erweiterungen

Der Pin It Button

ist perfekt geeignet, um von einer Webseite aus die Bilder geradewegs zum Pinterest Board zu pinnen.

Pin_it_Button

Sobald du den Pin it Button anklickst, wird eine Anzahl von Bildern angezeigt. Nun kannst du auswählen, welches Bild zu welchem Board gepinnt werden soll.

Bild_aussuchen_zum_pinnen

Pin It Button für Google Chrome

gibt es ->hier 

Pin It Button für Safari und IE

Für den Internet Explorer und den Safari gibt es kein Addon, dennoch kann man mit den jeweiligen Browsern auf der Goodies-Seite von Pinterest den Pin It Button installieren.

Analytics

Logischerweise soll die ganze Zeit und Arbeit, die man in Pinterest steckt, nicht für die Katz gewesen sein auch sichtbar sein.

Pinterest Analytics

Wenn du in deinem Pinterest Account angemeldet bist, rufe die Analytics Seite auf. Hier erfährst du:

  • wie viel Klicks bereits erzeugt werden konnten
  • wie viele RePins erfolgten
  • welches die beliebtesten weitergepinnten Pins der letzten 30 Tage waren
  • welche die beliebtesten Pinnwände der letzten 30 Tage waren
  • bekommt einen Überblick woher die Pinner kamen
  • welche Interessen die Zielgruppe hat

Pinterest_Analytics

Die Analyse bei Pinterest ist zwar kostenlos aber nicht umsonst ;-)

Analytics mit Tailwind

Einen detaillierteren Einblick erhälst du mit Tailwind. In der kostenlosen Version bekommst du zwar nicht alle Daten angezeigt, dennoch ist der Überblick recht interessant. Wenn du möchtest, kann du deinen kostenlosen Account upgraden. Hier liegt der monatliche Preis bei 15 $, das sind umgerechnet 12,54 Euro.

Tailwind_Pinterest_Analytics

ExtraTipp

Meiner Recherche nach sind viele Tools für Pinterest ins Leben gerufen worden und ebenso viele sind auch wieder ins Nirwana verschwunden.
Ebenso gibt es viele WordPress Plugins für Pinterest. In meinen Augen vollkommen unnötig. Das einzigste Plugin, was man braucht und nach der Verifizierung getrost deaktivieren kann, ist das Plugin Verify.

Mittlerweile sind wir mit den bekannten Tools vertraut, damit wir zeitversetzt twittern und bei Facebook Postings planen können, aber welche(s) Tools gibt es für Pinterest?

Mit der Tailwind App Beiträge schedulen

Suchst du nach einer Möglichkeit, deine Pins zeitversetzt zu posten? Mit der Browser Erweiterung von Tailwind klappt das hervorragend.

Pinterest_zeitversetzt_planen

Die kostenlose Version erlaubt das Planen von 100 Beiträgen.  Möchtest du mehr als 100 Beiträge pinnen, dann solltest du in Erwägung ziehen, den Account upzugraden. ;-)

schedulte_postings_bei_tailwind

Und zum Schluss habe ich noch eine Linkempfehlungen :

Datenonkel: Tailwind App – ein Pinterest-Analytics Tool

Hat dir  dieser Beitrag gefallen? Mit welchen Tools arbeitest du ? Ich bin gespannt auf deinen Kommentar

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen