Ist die Facebook Fanseite oder das Facebook Profil mit Twitter verknüpft?

Wer seine Facebook Fanseite oder das Profil mit Twitter verbunden hat, sollte darauf achten, dass bei Twitter nur 140 Zeichen zur Verfügung stehen.

Viele Beiträge und Statusmeldungen, die auf den Facebook Fanseiten veröffentlicht werden, erscheinen durch die Aktivierung der Facebook-Twitter-Verknüpfung zeitnah auch bei Twitter.

Ebenso ist problemlos möglich, ein privates Profil mit der Facebook-Twitter-Verknüpfung herzustellen, um Beiträge und Statusmeldungen beim blauen Vögelchen erscheinen zu lassen.

Diese Funktion ist im Prinzip eine wirklich tolle Sache!
Jedoch muss man bei dieser Aktivierung IMMER im Hinterkopf behalten, dass bei Twitter nur 140 Zeichen zur Verfügung stehen und für ein Link ebenfalls ausreichend Platz vorhanden sein sollte.

Um zu gewährleisten, dass nicht nur die Facebook Fans, sondern auch die Follower bei Twitter auf ihre Kosten kommen, darf die regelmäßige Anwesenheit bei Twitter nicht zu kurz kommen.

Von Facebook zu Twitter posten

Bedauerlicherweise wird recht bald vergessen, dass irgendwann mal die Funktion -> Facebook mit Twitter verknüpfen
facebook_profil_mit_twitter_verknuepfen

In den letzten Wochen stolpere ich bei Twitter immer wieder über Postings, die vollkommen zerstückelt im Twitter-Stream ankommen. Ebenfalls entdecke ich immer mehr „fb.me“ Beiträge, bei denen die Links ins Leere führen.

Für viele aktive Twitteraner ist das Verarschung hoch drei sehr verwirrend. Da braucht sich niemand zu wundern, wenn kaum jemand zurück folgen möchte.

twitter_mit_facebook_verbunden

Kundenservice über Twitter anbieten

Viele Website-Besitzer haben das Twitter-Icon sehr präsent auf der Website eingebaut. Besuchern dieser Website wird vermittelt, dass ihr Lieblingsgeschäft, Restaurant oder der Shop ihres Vertrauens auch den Kundenservice via Twitter anbietet. Für viele, die nicht bei Facebook angemeldet sind, ist diese Möglichkeit eine sehr willkommene Alternative.

Jedoch kann man nicht wirklich von einem Kundenservice sprechen, wenn die User bei einem vielversprechendem Tweet zu Facebook gelockt werden sollen.

abgeschnittene_tweets

Abgeschnittene Tweets zeigen eindeutig, dass sich das jeweilige Unternehmen NICHT mit Twitter auseinandersetzt. Vor allem dann, wenn es dem Unternehmen scheinbar piep schnurzegal ist, ob die Links funktionieren oder nicht.

seite_nicht_verfuegbar

Unbelehrbar und komplett uneinsichtig behaupten manche Unternehmen sogar, dass sie die Verlinkung zu Twitter hin auch so beibehalten möchten, da der volle Beitrag durch einen Link gesichtet werden kann.

benachrichtigung

SO funktioniert effektives Twitter Marketing definitiv NICHT!

Aus reiner Bequemlichkeit eine Fanseite mit Twitter zu verbinden und danach dem lieben Gott einen guten Mann sein lassen, ist alles andere als kundenfreundlich!

[bctt tweet=“Nur ein soziales Netzwerk zu bespielen ist manchmal klüger als auf mehreren Hochzeiten zu tanzen! “ username=“TinaGallinaro“]

Entweder macht man sich die Mühe und ist auch persönlich bei dem blauen Vögelchen vertreten oder lässt von vornherein die Finger von der Aussage: Wir sind auch bei Twitter zu finden.

Zur Information: Wer auf seiner Website falsche Verlinkungen hat, zum Beispiel das Facebook Icon, indem die hinterlegten Links auf die Fehlerseite von Facebook führen, darf sich nicht wundern, wenn er von Google abgestuft wird.

Bildquelle Titelbild:Luis Llerena by Stocksnap.io

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp

4 Kommentare

Heiner · 15. Oktober 2016 um 08:39

Hallo Tina,

schön, dass Du dieses Thema mal ansprichst. In letzter Zeit treffe ich auch immer wieder diese Links, die ins Leere gehen. Aber mir gefallen auch nicht die Tweets mit fb.me… Adresse ohne eine Erklärung, was das sein soll. Die kommen zustande, wenn auf Facebook Beiträge geteilt, jedoch nicht kommentiert werden. Schlimm, wenn sie dann auch noch ins Leere gehen. Das fällt mir allerdings weniger auf, weil ich keinen Grund sehe, auf Links zu klicken, ohne zu wissen, worum es geht.

Insgesamt wirkt das auf mich sehr nachlässig und zeugt von wenig Wertschätzung seinen Freunden und Followern gegenüber. Da geht es offensichtlich nur darum, präsent zu sein, weil man das halt sein sollte. Beim Automatisieren sollte man wissen, was man tut, sonst geht es nach hinten los.

LG, Heiner

    Tina Gallinaro · 16. Oktober 2016 um 04:44

    Hallo Heiner, dankeschön für deinen wertvollen Kommentar. Schön zu wissen, dass ich nicht die einzigste bin, der das merkwürdige Verhalten mancher User auffällt.
    Bei solchen Accounts merkt man auch oft, dass nur ein Praktikant oder die Aushilfe diese Postings veröffentlicht. ;-)
    LG Tina

Anita Leverenz · 16. Oktober 2016 um 22:47

Liebe Tina,
dankeschön für diesen Beitrag.
Mich nerven diese Tweets auch unendlich und ganz ehrlich: bei Accounts, die nur oder überwiegend solche Tweets enthalten denke ich auch übers entfolgen nach.
Ich hoffe dein Beitrag öffnet so manchen die Augen.
LG Anita

    Tina Gallinaro · 17. Oktober 2016 um 05:46

    Hallo Anita, dankeschön für dein Feedback. Ich muss auch ehrlich gestehen, dass ich mittlerweile diesen accounts entfolge, die fb.me/links in ihren Tweets haben. Wenn ich interesse daran habe, was sie über Facebook posten, dann werde ich Fan von der Seite oder „freunde“ mich bei FB bei ihnen an. Bei Twitter möchte ich Tweets lesen, die Sinn machen :-)
    LG Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen